Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Zum Auftakt der letzten Wahlkampfwoche zur Bundestagswahl und der hessischen Landtagswahl sagte der Generalsekretär der NPD Peter Marx heute in Saarbrücken: 

"Ob Bundespräsident, Sinti und Roma oder hysterische Provinzbürgermeister, die NPD wehrt sich mit allen rechtsstaatlich gebotenen Möglichkeiten gegen die derzeitige Schmutzkampagne. 

Die NPD ist nach wie vor ein ernstzunehmender Faktor in der deutschen Politik. Nur so lässt sich erklären, dass man nicht einmal davor zurückschreckte, den Parteivorsitzenden und sächsischen Fraktionsvorsitzenden Holger Apfel einige Stunden festzusetzen. Wir erwarten, dass sich auch der Bundespräsident an die Gesetze hält und Eingriffe in den Wahlkampf gegen die NPD unterlässt. 

Wir werden auch in der letzten Wahlkampfwoche gegen die Masseneinwanderung von Sinti und Roma protestieren und mobilisieren. Alle Mitglieder und Aktivisten sind aufgerufen, gerade jetzt noch einmal überall Flagge zu zeigen."

 

Meldung mit Bild: http://www.npd-presse.de/2013/09/15/ob-gauck-oder-sinti-und-roma-die-npd-wehrt-sich/

 

Frank Franz