Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Auf dem 22. ordentlichen Landesparteitag, der gestern in Bitterfeld-Wolfen stattfand, wählten die Nationaldemokraten Sachsen-Anhalts einen neuen Landesvorstand. In seinem Rechenschaftsbericht ging der Landesvorsitzende Peter Walde noch einmal auf das Wahljahr 2016 und den von hohem Einsatz geprägten Wahlkampf ein, der allerdings nicht zum erhofften Wahlergebnis führte.

 

Der Landesvorsitzende erging sich allerdings ausdrücklich nicht in politischem Selbstmitleid, sondern lenkte den Blick auf die gegenwärtigen und künftigen Aufgaben der NPD.

 

Erwartungsgemäß erhielt Peter Walde anschließend gut 80 Prozent der Delegiertenstimmen und ist somit für zwei weitere Jahre Landesvorsitzender der NPD in Sachsen-Anhalt. Zu seinen Stellvertretern wurden der Dessauer Stadtrat Thomas Grey, Nick Machts (Bördekreis) sowie Thomas Lindemann (KV Wittenberg) gewählt. Heidrun Walde fungiert weiterhin als Landesschatzmeister.

 

Als Beisitzer wurden Jana Hildebrandt, Anne Adler, Andreas Karl, Steffen Thiel, Stefan Paasche und Gustav Haenschke in den Landesvorstand gewählt. Ferner wurden die Mitglieder der Schiedskommission, die Kassenprüfer und unsere fünf Kandidaten für die Bundestagswahl (1. Thomas Grey, 2. Jana Hildebrandt, 3. Steffen Thiel, 4. Thomas Lindemann, 5. Gustav Haenschke) bestimmt.

 

Als Gäste konnten wir Ronny Zasowk und Frank Rohleder, der auch die Tagung leitete, begrüßen.