NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

06.07.2022

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Kolumne von Henrik Gehre

Ein rohstoffarmes Land ist auf ein starkes Bildungssystem angewiesen. 
Soweit so schlecht. 
Also eigentlich ist diese Erkenntnis bedeutungsvoll, für die Machthaber jedoch ist sie fahrlässig bedeutungslos. 
Wie sonst ist es möglich, dass das Bildungsniveau immer weiter sinkt und damit auch die Reichweite zu den Medaillenplätzen der Pisa- Studie?
 
Wird hier die abverlangte Leistung den Schülern aus dem Orient angepasst? 
Trotz des Aha- Erlebnisses wegen des Fachkräfte-Tsunamis 2015, der keiner war, weigern sich die Entscheidungsträger in Berlin hier gegenzusteuern. 
Sie, werter Leser, erinnern sich bestimmt noch daran, dass die Klassenbesten zum Jahresabschluss ausgezeichnet wurden? Heute ist das jedoch Fehlanzeige, mit der Begründung, weniger begabte Schüler könnten sich diskriminiert fühlen. 
War das der Anfang vom Ende? 
 
Eine nächste Frage sei erlaubt. Muss in einer Leistungsgesellschaft nicht der Beste benannt sein? 
Wird bei olympischen Spielen nicht auch der Beste mit Gold belohnt, um diesen zu Höchstleistungen anzuspornen? 
Diese immerwährende  falschverstandene Rücksicht schwächt und lähmt eine Nation.
 
Und hören sie mir auf mit Ganztagsschulen. Auch diese haben nur den Zweck, unsere Kinder noch länger dem Dogma des Systems auszusetzen und arbeitende Eltern noch länger von ihnen fernzuhalten. Abends schnell eine Tiefkühlpizza, aber das wichtige Eltern-Kind-Gespräch wird wieder verschoben. 
Eine gewollte Leistungssteigerung der Kinder stelle ich hier in Abrede. 
Und dieser zweijährige Heimunterricht, in dem unsere Kinder zu Coronazeiten der Willkür von Politikern ausgesetzt waren, half sicherlich auch nicht, um gute Zensuren zu erzielen. Das Gegenteil ist der Fall. 
Berufstätige Eltern waren zum Feierabend plötzlich Lehrer, wo man dazu doch sonst ein Pädagogikstudium braucht. 
Ständig kranke und wechselnde Lehrkräfte runden das gewollt, desolate Bild ab. 
 
Das mancherorts schon 90% der Schüler ausländische Wurzeln haben, sehen die Abgänger des heutigen Schulsystems als wenig problematisch, spiegelt sich doch hier das wider, was gelehrt wurde. 
Die Antwort darauf, wie uns das als rohstoffarmes Land weiterhilft, ist die bekannte Stille im Wald.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: