NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

04.07.2022

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Kolumne von Henrik Gehre

Diese Vorsitzende der Kriegspartei die Grünen, sie muss wahrlich ein dickes Fell haben, um über die Häme hinwegzusehen, die sich aufgrund ihres Äußeren über sie ergießt. Schon der Popsänger Westernhagen wusste aus seiner Frühzeit, dass man über "Dicke" gerne Späße macht. 
 
Welche Kriterien also musste die Vorsitzende denn erfüllen?
Geschlecht, sexuelle Neigungen, volksfeindliche Ideologien, eine Erscheinung, die das Volk verspottet oder einfach nur die Leistung? 
Es ist hier, an dieser Stelle müßig, über ein Nichtvorhandensein von Abschlüssen zu diskutieren. 
 
Was also war es? 
Ihr Parteifreund, der Deutschlandhasser und Vizekanzler schwört die Deutschen ein, diszipliniert zu sein. Und seine Chefin? Sie ist das beste Beispiel von einem ausschweifenden Lebensstil. 
 
Silentium! 
 
Hören sie dieses Gelächter der Machthaber? Also ich höre es ganz deutlich und merklich schwillt mir der Kamm. 
Für den Vizekanzler und Wirtschaftsminister ist klar, das Volk soll nicht nur ausgepresst werden. "Nein, obendrein spürt ihr meine ganze Verachtung für euch, wenn ich euch diese Vollschlanke präsentiere", so Robert. 
Das ist natürlich nur eine Mutmaßung und sehr weit hergeholt, eine Überlegung aber allemal wert. 
 
Dass nun ausgerechnet dieser Habeck Disziplin von einem Volk einfordert, welche ihm ursprünglich in die Wiege gelegt wurde, darf heimtückisch genannt werden. "Heizt weniger, duscht weniger, arbeitet länger" steht auf seinen Fahnen. 
Wein saufen und Wasser predigen! Das kennen wir seit Jahrhunderten von den Herrschenden. Da macht es keinen Unterschied, ob ihr euch jetzt Demokraten nennt. 
Ich nenne euch gierig, arrogant, ohne jegliche Bodenhaftung und  Qualifikation. 
Da wird das fürstliche Schmerzensgeld, mit dem sich füllige Damen prostituieren, wohl verkraftbar sein.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: