NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

10.09.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

Q-Cells: Die Verramschung deutschen Know-How´s

Was sich derzeit in Deutschland abspielt ist einfach unfassbar! Da werden Zukunftstechnologien unter Mitwirkung der etablierten Politik in Deutschland zu Grunde gerichtet und für einen “Appel und ein Ei” ins Ausland verscherbelt. Jüngster Kandidat ist das ehemalige Vorzeigeunternehmen Q-Cells aus Thalheim bei Bitterfeld-Wolfen. Der einstige Börsenstar geriet in den vergangenen Monaten in extreme Schieflage, nachdem ein Mix aus chinesischer Billigkonkurrenz und plötzlich von der Politik gekürzten Solarförderungen, die Absätze des Unternehmens einbrechen ließen. Während die Chinesen die Produktion von Solarzellen im eigenen Land subventionieren oder die Amerikaner ihre heimischen Märkte durch die Einführung von Strafzöllen auf ausländische Produkte schützten, lies die deutsche Regierung die heimischen Produzenten, wie so oft, eiskalt im Regen stehen.

Ergebnis dieser volksfernen Politik ist ein Technologietransfer mit ungeahnten Folgen in Richtung Südkorea, sowie der Verlust von zunächst hunderten Arbeitsplätzen in einer ohnehin strukturschwachen Region. Zwar rühmen sich die Initiatoren von Betriebsrat bis Insolvenzverwalter, dass mit dem südkoreanischen Mischkonzern Hanwha ein Investor gefunden sei, der in Deutschland Arbeitsplätze erhalten wolle. Doch ist jedem halbwegs informierten Bürger klar, dass es den Koreanern auf lange Sicht ausschließlich um die deutschen Technologien und das Zweitwerk in Malaysia geht, welche sie mit einer Kaufsumme von 250 Millionen Euro praktisch geschenkt bekommen. Über kurz oder lang können die Thalheimer jedoch damit rechnen, dass der deutsche Standort geschlossen wird, da die Produktionskosten in Asien, aufgrund fehlender Sozialsysteme, um ein vielfaches niedriger liegen als bei uns in Deutschland. Dazu kann man nur sagen: “Vielen Dank ihr Politikversager von CSU bis Grüne!”. Es ist eine Schande, was diese Figuren in der deutschen Wirtschaft anrichten. Und so wird der Aderlass weiter gehen, bis vielleicht doch irgendwann einmal der deutsche Michel aus seinem Tiefschlaf erwacht. Bleibt zu hoffen, dass dann noch nicht alles zu spät ist!

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: