NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

05.02.2012

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Insel-Proteste bekommen prominente Unterstützung aus der NPD

Am Samstag, dem 4. Februar 2012, kam es erneut zu Protesten aufgebrachter Anwohner in dem kleinen Ort Insel bei Stendal. Nach Abstimmung mit der Versammlungsleitung informierte die Polizei, dass entgegen anders lautender Berichte der etablierten Medien die Teilnahme und Unterstützung durch so genannte nationale Kräfte durch die Mehrzahl der Anwohner ausdrücklich erwünscht war. Allerdings gingen die Wutbürger aus Insel auf Druck der Systemparteien den Kompromiss ein, die nationalen Kräfte durch eine Polizeikette räumlich von der Bürgerdemo abtrennen zu lassen. Denn schließlich darf es in Deutschland nicht sein, dass Menschen, die für den Erhalt unserer Kultur und unserer Heimat eintreten, mit anderen Bürgern in Kontakt kommen. Diese Bürger könnten ja plötzlich bemerken, dass national eingestellte Menschen keineswegs brutal und verroht sind, wie es die Systemmedien immer gern darstellen.

In Anbetracht dieser Angst gerät das eigentliche Anliegen der Bürger für die Systemmarionetten aus Politik und Presse vollkommen in den Hintergrund. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Versprechungen der Verantwortlichen an die Bürger, eine Lösung zu finden bzw. auf einen Wegzug der gefährlichen Sexualstraftäter hin zu wirken, seit Monaten in Schall und Rauch aufgehen. Man bekommt das beklemmende Gefühl, dass hier die “Wulff-Taktik” angewendet werden soll. Nämlich ignorieren und aussitzen. Doch an dieser Stelle haben die Etablierten sicher nicht mit dem Durchhaltevermögen und der Entschlossenheit der Protestbürger und ihrer Unterstützer gerechnet! So war an diesem Wochenende kein Geringerer als der Landesvorsitzende der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) in Sachsen Anhalt, Peter Walde, unter den Unterstützern im nationalen Lager. Die Anwesenheit  Waldes wurde sowohl von den Kameraden als auch von Anwohnern, welche die Möglichkeit hatten, mit ihm ins Gespräch zu kommen, wohlwollend und befürwortend zur Kenntnis genommen. Aus diesem Grund wird die NPD bei künftigen Protesten in Insel verstärkt mit unseren Kameraden Präsenz zeigen!

Die Veranstaltung hat aber insgesamt wieder einmal gezeigt, wie weit die demokratischen Grundrechte in Deutschland zurück gedrängt werden. Während es Vertretern von CSU bis Linken bei jeder Gelegenheit gestattet ist, ihr volksverdummendes Gedankengut über Lautsprecheranlagen unter die Menschen zu bringen, war diese Form der Artikulierung weder den Protestbürgern aus Insel noch den nationalen Kräften gestattet. Ohnehin wirkten die ganzen Abkapselungsversuche mit Polizeikette für den Außenstehenden eher witzig, da sie nichts verhinderten, sondern nur behinderten und die ganze Hilflosigkeit des Gutmenschentums zur Geltung brachten. Der Kleingeist der am Gelde hängenden Seelen wird niemals verstehen, dass man Idealismus und Freiheitsdrang mit keinem noch so großen Aufwand dauerhaft aufhalten oder unterbinden kann. Wie einst Napoleon in seiner Arroganz, so werden auch die Etablierten ihr Waterloo erleben, wenn das Volk erwacht! Die kleinen Brände hierfür mehren sich in diesen Tagen an allen Ecken.

In diesem Sinne: Fortsetzung folgt!

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: