NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

07.01.2012

Lesezeit: etwa 5 Minuten

14. Januar 2012: Trauermarsch in Magdeburg

Auch im Jahre 2012, 67 Jahre nach dem feigen Mordangriff auf die Magdeburger Zivilbevölkerung mit mehr als zehntausend Toten und der fast völligen Zerstörung Magdeburgs durch alliierte Bomber, wird sich ein Marsch junger Deutscher formieren, um an das Schicksal der Stadt und ihrer Einwohner zu erinnern. Je weiter das Datum zurückliegt, desto lauter muss die Stimme der deutschen Jugend erklingen. Je dreister der Zeitgeist die toten Männer und Frauen, die toten Kinder und Greise entehrt und entwürdigt, desto kraftvoller senden wir ein Signal hinaus in die Welt. Vorbereitet und organisiert wird der Trauermarsch seit Ende der 90er Jahre von der "Initiative gegen das Vergessen". Würdevolle Erinnerungsveranstaltungen entwickelten dabei in mehr als einem Jahrzehnt immer größere Strahlkraft in die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen und politischen Lager. Ob fragwürdige Historiker anfingen ihre verlogenen, weil nach unten “korrigierten” Opferzahlen zu verbreiten oder Realpolitiker holprige Definitionen von "Opfern und Tätern" aufstellten, eins wurde allen klar: Eine junge Generation hat die Dynamik aufgebracht, in einer ehrlosen Zeit den Toten alliierter Bombardements Heimrecht und damit Erinnerungsrecht zu gegeben.

Die Versammlungsleitung verordnet für den Trauermarsch am 14. Januar 2012 in Magdeburg folgende Auflagen und Verhaltensregeln. Die aufgeführten Auflagen bilden den gesetzten Rahmen der Veranstaltung. Demnach hat sich jeder Teilnehmer der Verantsaltung am 14.01.2012 an jene Auflagen zu richten. Wer sich damit nicht einverstanden erklärt, der möge der Veranstaltung fern bleiben.

• Gestattet sind Transparente die der Thematik der Bombardierung deutscher Städte, sowie dem Andenken der millionenfachen deutschen Opfer entsprechen. Darüber hinaus ist es gestattet, dass der Zeitgeist thematisiert wird, sowie die Aufgabe der Geschichtswissenschaft.

• Seitens der Veranstaltungsleitung wird darauf hingewiesen, dass es nicht gestattet ist, dass englisch sprachige Transparente mitgeführt werden.

• Untersagt sind militärische und gewaltverherrlichende Kleidungsstücke, sowie Erscheinungsformen, die nicht dem Anlass entsprechend sind. Jeder Teilnehmer hat sich daher diszipliniert und dem Anlass angemessen zu verhalten und zu kleiden.

• Gestattet sind ausschließlich schwarze Fahnen.

• Das Anfertigen von Film und Foto Material obliegt nur einer bestimmten  und eingesetzten Personengruppe ( Anmeldung muss im Vornherein erfolgen ), die seitens der Versammlungsleitung festgelegt wird. Anderen Personen ist es nicht gestattet, während des Marsches die Marschformation zu verlassen, um zu filmen bzw. zu fotografieren.

• Den Aufforderungen und Weisungen der eingesetzten Ordnungskräfte ist Folge zu leisten!

• Während des Trauermarsches herrscht ein striktes Rauchverbot. Sollte es zu einem Stillstand kommen, ist das Rauchverbot aufrecht zu erhalten.

• Sollte es zu Provokationen außerhalb des Marsches kommen, ist dem kein Gehör zu schenken. Es ist Disziplin zu wahren!

• Die Aufstellung und Einteilung der Fahnenträger wird seitens der Ordnerkräfte vorgenommen. Außerdem ist es nicht gestattet, Fahnen leger über die Schulter zu tragen.

• Der Presse werden keine Fragen beantwortet. Für diesen Fall wurden entsprechende Personen benannt bzw. steht die Versammlungsleitung zur Verfügung.

Der Beginn des Trauermarsches ist auf 12.00 Uhr angesetzt. Wir hatten bereits intern über die verschiedenen Informationskanäle über den Auftaktort, sowie der Anreisemöglichkeit informiert. Es ist demnach wichtig, dass jede Reisegruppe die Anreise so plant, dass der Beginn um 12.00 Uhr realisiert werden kann.

Bei Fragen jeglicher Art, stehen wir Euch gern unter der E-Postadresse: 

Auch%20im%20Jahre%202012,%2067%20Jahre%20nach%20dem%20feigen%20Mordangriff%20auf%20die%20Magdeburger%20Zivilbev%C3%B6lkerung%20mit%20mehr%20als%20zehntausend%20Toten%20und%20der%20fast%20v%C3%B6lligen%20Zerst%C3%B6rung%20Magdeburgs%20durch%20alliierte%20Bomber,%20wird%20sich%20ein%20Marsch%20junger%20Deutscher%20formieren,%20um%20an%20das%20Schicksal%20der%20Stadt%20und%20ihrer%20Einwohner%20zu%20erinnern.%20Je%20weiter%20das%20Datum%20zur%C3%BCckliegt,%20desto%20lauter%20muss%20die%20Stimme%20der%20deutschen%20Jugend%20erklingen.%20Je%20dreister%20der%20Zeitgeist%20die%20toten%20M%C3%A4nner%20und%20Frauen,%20die%20toten%20Kinder%20und%20Greise%20entehrt%20und%20entw%C3%BCrdigt,%20desto%20kraftvoller%20senden%20wir%20ein%20Signal%20hinaus%20in%20die%20Welt.%20Vorbereitet%20und%20organisiert%20wird%20der%20Trauermarsch%20seit%20Ende%20der%2090er%20Jahre%20von%20der%20%22Initiative%20gegen%20das%20Vergessen%22.%20W%C3%BCrdevolle%20Erinnerungsveranstaltungen%20entwickelten%20dabei%20in%20mehr%20als%20einem%20Jahrzehnt%20immer%20gr%C3%B6%C3%9Fere%20Strahlkraft%20in%20die%20unterschiedlichsten%20gesellschaftlichen%20Gruppen%20und%20politischen%20Lager.%20Ob%20fragw%C3%BCrdige%20Historiker%20anfingen%20ihre%20verlogenen,%20weil%20nach%20unten%20%E2%80%9Ekorrigierten%E2%80%9C%20Opferzahlen%20zu%20verbreiten%20oder%20Realpolitiker%20holprige%20Definitionen%20von%20%22Opfern%20und%20T%C3%A4tern%22%20aufstellten,%20eins%20wurde%20allen%20klar:%20Eine%20junge%20Generation%20hat%20die%20Dynamik%20aufgebracht,%20in%20einer%20ehrlosen%20Zeit%20den%20Toten%20alliierter%20Bombardements%20Heimrecht%20und%20damit%20Erinnerungsrecht%20zu%20gegeben.%20%20Das%20Mobilisierungsvideo%20findet%20sich%20unter%20:%20%20%20http://www.youtube.com/watch?v=4vkbcEC03TI%20%20Die%20Versammlungsleitung%20verordnet%20f%C3%BCr%20den%20Trauermarsch%20am%2014.%20Januar%202012%20in%20Magdeburg%20folgende%20Auflagen%20und%20Verhaltensregeln.%20Die%20aufgef%C3%BChrten%20Auflagen%20bilden%20den%20gesetzten%20Rahmen%20der%20Veranstaltung.%20Demnach%20hat%20sich%20jeder%20Teilnehmer%20der%20Verantsaltung%20am%2014.01.2012%20an%20jene%20Auflagen%20zu%20richten.%20Wer%20sich%20damit%20nicht%20einverstanden%20erkl%C3%A4rt,%20der%20m%C3%B6ge%20der%20Veranstaltung%20fern%20bleiben.%20%20%C2%95%20Gestattet%20sind%20Transparente%20die%20der%20Thematik%20der%20Bombardierung%20deutscher%20St%C3%A4dte,%20sowie%20dem%20Andenken%20der%20millionenfachen%20deutschen%20Opfer%20entsprechen.%20Dar%C3%BCber%20hinaus%20ist%20es%20gestattet,%20dass%20der%20Zeitgeist%20thematisiert%20wird,%20sowie%20die%20Aufgabe%20der%20Geschichtswissenschaft.%20%20%C2%95%20Seitens%20der%20Veranstaltungsleitung%20wird%20darauf%20hingewiesen,%20dass%20es%20nicht%20gestattet%20ist,%20dass%20englisch%20sprachige%20Transparente%20mitgef%C3%BChrt%20werden.%20%20%C2%95%20Untersagt%20sind%20milit%C3%A4rische%20und%20gewaltverherrlichende%20Kleidungsst%C3%BCcke,%20sowie%20Erscheinungsformen,%20die%20nicht%20dem%20Anlass%20entsprechend%20sind.%20Jeder%20Teilnehmer%20hat%20sich%20daher%20diszipliniert%20und%20dem%20Anlass%20angemessen%20zu%20verhalten%20und%20zu%20kleiden.%20%20%C2%95%20Gestattet%20sind%20ausschlie%C3%9Flich%20schwarze%20Fahnen.%20%20%C2%95%20Das%20Anfertigen%20von%20Film%20und%20Foto%20Material%20obliegt%20nur%20einer%20bestimmten%20%20und%20eingesetzten%20Personengruppe%20(%20Anmeldung%20muss%20im%20Vornherein%20erfolgen%20),%20die%20seitens%20der%20Versammlungsleitung%20festgelegt%20wird.%20Anderen%20Personen%20ist%20es%20nicht%20gestattet,%20w%C3%A4hrend%20des%20Marsches%20die%20Marschformation%20zu%20verlassen,%20um%20zu%20filmen%20bzw.%20zu%20fotografieren.%20%20%C2%95%20Den%20Aufforderungen%20und%20Weisungen%20der%20eingesetzten%20Ordnungskr%C3%A4fte%20ist%20Folge%20zu%20leisten!%20%20%C2%95%20W%C3%A4hrend%20des%20Trauermarsches%20herrscht%20ein%20striktes%20Rauchverbot.%20Sollte%20es%20zu%20einem%20Stillstand%20kommen,%20ist%20das%20Rauchverbot%20aufrecht%20zu%20erhalten.%20%20%C2%95%20Sollte%20es%20zu%20Provokationen%20au%C3%9Ferhalb%20des%20Marsches%20kommen,%20ist%20dem%20kein%20Geh%C3%B6r%20zu%20schenken.%20Es%20ist%20Disziplin%20zu%20wahren!%20%20%C2%95%20Die%20Aufstellung%20und%20Einteilung%20der%20Fahnentr%C3%A4ger%20wird%20seitens%20der%20Ordnerkr%C3%A4fte%20vorgenommen.%20Au%C3%9Ferdem%20ist%20es%20nicht%20gestattet,%20Fahnen%20leger%20%C3%BCber%20die%20Schulter%20zu%20tragen.%20%20%C2%95%20Der%20Presse%20werden%20keine%20Fragen%20beantwortet.%20F%C3%BCr%20diesen%20Fall%20wurden%20entsprechende%20Personen%20benannt%20bzw.%20steht%20die%20Versammlungsleitung%20zur%20Verf%C3%BCgung.%20%20Der%20Beginn%20des%20Trauermarsches%20ist%20auf%2012.00%20Uhr%20angesetzt.%20Wir%20hatten%20bereits%20intern%20%C3%BCber%20die%20verschiedenen%20Informationskan%C3%A4le%20%C3%BCber%20den%20Auftaktort,%20sowie%20der%20Anreisem%C3%B6glichkeit%20informiert.%20Es%20ist%20demnach%20wichtig,%20dass%20jede%20Reisegruppe%20die%20Anreise%20so%20plant,%20dass%20der%20Beginn%20um%2012.00%20Uhr%20realisiert%20werden%20kann.%20%20Bei%20Fragen%20jeglicher%20Art,%20stehen%20wir%20Euch%20gern%20unter%20der%20E-Postadresse:%20%20%20gedenkmarsch-magdeburg@0%C3%97300.com%20zur%20Verf%C3%BCgung.zur Verfügung.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: