NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

30.10.2011

Lesezeit: etwa 1 Minute

Du bist kein Grieche! - Ein Kommentar von Michael Grunzel

Dass man dem Gewäsch der etablierten Politiker in Deutschland in der Regel nicht viel Wahrheitsgehalt und noch weniger Bedeutung beimessen darf ist inzwischen allgemein bekannt. Und so hat vermutlich jeder normalbelichtete Fernsehzuschauer des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) schon geahnt, was am Ende herauskommen wird, als es in der zurückliegenden Woche Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) nicht gelang, im anhaltischen Katastrophengebiet weder den Fernsehkameras, noch den drängenden Fragen der Journalisten zu entgehen. Auf die klare und einfache Frage, ob und wie das Bundesland seinen vom Unwetter teilweise um Alles gebrachten Bürgerinnen und Bürgern helfen wird, kamen vom Innenminister seltsam verschachtelte Verbalkonstruktionen, die manchem, der jetzt vor den Trümmern seiner Existenz steht, vielleicht sogar noch Hoffnung gemacht haben dürften.

Diese Hoffnung trog! Wie das Land jetzt bekannt gab, will man den bedürftigen Geschädigten lediglich “günstige” Kredite anbieten, was für viele der Betroffenen nichts anderes bedeutet, als das zur kaputten Existenz noch ein Schuldenberg hinzukommt. Vielleicht muss man aber für das Verhalten der Stahlknechts & Co. auch Verständnis aufbringen. Immerhin sind unsere Politiker inzwischen zu professionellen Rettungsassistenten mutiert, so das ein wenig “Betriebsblindheit” auch einfach einmal als lässliche und damit verzeihbare Sünde angesehen werden sollte. Da sind nicht nur die internationalen Banken und die Bänker, die auf Kosten des deutschen Steuerzahlers gerettet werden müssen, da gibt es vielmehr ganze Staaten, die angeblich ohne unser Geld keine Zukunft mehr hätten. Und da ist beispielsweise die in Athen geplante Moschee, an der sich der griechische Staat mit 15 Millionen Euro beteiligt - bloß gut, dass es in Deutschland Politiker gibt, die ein Rettungspaket nach dem anderen schnüren. Was bedeuten da schon ein paar Dörfler in der anhaltischen Provinz, denen das Wetter über mitgespielt hat. Vielleicht sollten diese Leute einfach mal über den Bau einer griechisch orthodoxen Moschee nachdenken!

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: