NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

31.08.2022

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Wie finden Deutsche zur Familie und Heimatschutz zurück?

Wie finden Deutsche zur Familie und Heimatschutz zurück?

Ein Diskussionsbeitrag von Henrik Gehre:

Zum Thema Familienpolitik muss ganz klar gesagt sein, dass hier nur und ausschließlich von Vater Mutter Kind die Rede sein kann. Ende! Wir schaffen Maßnahmen, die Deutsche zum Gründen einer Familie bewegen. Bei uns ist kein Platz für Experimente und Minderheitenlobby. Mit uns ist Schluss mit der Ehe für Alle. Wer hätte gedacht, dass wir Aufklärungsarbeit leisten müssen und feststellen, dass nur die Beziehung zwischen Mann und Frau Nachkommen entstehen lässt. Nachkommen die Kultur Tradition und Sprache weitergeben. Somit gilt die Institution der Ehe als besonders schützenswert und muss, ja muss mehr als alles andere gefördert werden. Die Systemlinge in Berlin interessiert das nicht im Geringsten.

Es müssen Signale ins Volk gesendet werden, die Deutsche zum Gründen einer Familie bewegen. Wir sind der Gegenpol der menschenverachtenden Politik der vermeintlichen Volksvertreter. Denen liegt nur die Minderheitenpropaganda am Herzen, abnorme sexuelle Praktiken die unseren Kindern am liebsten schon im Kindergartenalter vermittelt werden sollen. Auch hier ein klares Nein!

Zeitgleich öffnen diese Vollstrecker des Volkstodes seit Jahren alle Grenzen und heißen Kulturfremde willkommen, denen dass Geschwafel von Diversitäten und Homolobby nicht im Geringsten interessiert. Gewollt, so könnte man meinen, sind deren Kinder, während die Deutschen umgepolt werden sollen. Man könnte sich schon fast beleidigt fühlen, bei soviel Offensichtlichkeit.

Hier beispielsweise einige Vorschläge als Diskussionsbeitrag, die die mögliche Richtung vorgeben können.

Familien mit mindestens 3 Kindern sollen keine Lohnsteuer mehr zahlen. Weg mit der überholten Forderung von 1000Euro Kindergeld und setzen wir auch hier keine Lohnsteuer für arbeitende Mütter ein. Familien mit mindestens 3 Kindern bezahlen im Sommerurlaub Nachsaisonpreise und der Vermieter rechnet die Differenz mit dem Finanzamt ab.

Ferienlager sollen für Kinder arbeitender Eltern kostenlos sein. Der Arbeitgeber hat dazu ein monatliches Budget auf ein Extrakonto einzuzahlen oder die Kosten sind steuerlich voll absetzbar. Schulgeld wird nicht nur Sozialhilfeempfängern bereitgestellt, sondern gerade den Steuerzahlern, die bei allem zu kurz kommen und gleichzeitig die größte Leistung aufbieten. Den arbeitenden Müttern muss vierteljährlich ein zusätzlicher Urlaubstag gestattet werden, um Familiendinge, Arzt und Behördengänge erledigen zu können. Kindern muss der kostenlose Zugang zu Sportvereinen oder Musikschulen etc. zugänglich gemacht werden.

Zur Umweltpolitik muss gesagt werden, dass es an der Zeit ist, sie echt und wirklich auszuformulieren und Landsleute damit zu überzeugen.

Kein Bürger nimmt ernsthaft an, mit der abgepressten CO2 Steuer, dass globale Klima zu retten. Bei unserem Umweltschutz soll es um dass Wohlergehen unsere Heimat gehen, darum das die Felder endlich wieder für Getreide genutzt werden, darum das nicht Wälder für völlig überbewertete Windparks gerodet werden müssen, für deren Verwertung es bis heut kein geeignetes Verfahren gibt. Schluss mit der Massentierhaltung, stattdessen mit Fleisch vom Bauern nebenan wieder hin zum Sonntagsbraten. Machen wir Obst und Gemüse wieder bezahlbar und setzen dem Schächten ein für allemal ein Ende.

Diskussionsgrundlage kann auch ein festgelegter Preis von 1,30 Euro pro Liter Kraftstoff sein. Schwankungen kann das System mit schwer erarbeiteten Steuergeldern ausgleichen.

Entlarven wir gemeinsam diese anderen vermeintlichen Umweltparteien, deren wirkliches Wollen erst in den hinteren Plätzen Ihres Programmes Würdigung findet. Vermeintlicher Umweltschutz ist doch hier nur Mittel zum Zweck des Austausches unseres Volkes.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: