NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

17.09.2014

Aktuelle Stunde: Zusammenarbeit mit Rußland stärken und ausbauen – Ja zum Rußlandtag!


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-fraktion-mv.de/

Dieses hochbrisante Thema setzte die NPD-Fraktion heute auf die Tagesordnung der 74. Landtagssitzung, zumal man den Lippenbekenntnissen des Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) zum Rußlandtag nicht vertrauen kann. Der Fraktionsvorsitzende der NPD-Fraktion, Udo Pastörs, unterstrich in seiner Rede zur Aktuellen Stunde die Bedeutsamkeit einer auf Augenhöhe stattfindenden Zusammenarbeit zwischen Rußland und Deutschland. Unsere Völker dürften sich nicht durch die Aggressivität der Vereinigten Staaten von Nordamerika oder die Kriegsrhetorik der bundesdeutschen Presse gegeneinander aufbringen lassen. Deutschland brauche einen zuverlässigen und starken Partner und das eben nicht nur auf wirtschaftlichem Gebiet. Mecklenburg-Vorpommern hat die Chance, mit dem Rußlandtag dafür ein eindeutiges Zeichen zu setzen und das freundschaftliche Verhältnis unserer beiden Völker zu stärken und sich in diesem Zusammenhang gegen die Verteufelung eines starken und selbständigen Rußlands einzusetzen.



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: