NPD-Landesverband Sachsen-Anhalt

02.07.2014

Aktuelle Stunde: Kein Theater ohne die Bürger - Theater für die Bürger


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-fraktion-mv.de/

Das durch die CDU beantragte Thema „Ein Theaterkonzept für das ganze Land- Entwicklungsperspektiven für die Theater in Mecklenburg - Vorpommern" brachte einiges an politischen Zündstoff. Ungeachtet ihres eigenen politischen Versagens machten die etablierten Blockparteien in der Debatte eines deutlich: Theater muss im Einklang mit den Bürgern gestaltet werden. Und dort liegt das Problem bzw. sprichwörtlich der Hund begraben. Denn vom Volk haben sich die Gestalter der Kulturlandschaft in Mecklenburg und Pommern weit entfernt. Der NPD-Landtagsabgeordnete Stefan Köster verglich in seiner Rede die Kultur und Politik hier im Lande und zeigte auf, dass beide Eines gemeinsam haben -- das Volk hat kein Interesse mehr daran. Gerade die staatlich gesteuerten und finanzierten Projekte finden kein Gehör in der Bevölkerung. Doch eine tiefgehende Bürgerbefragung, wie schon oftmals von der NPD auf kommunaler Ebene beantragt und gefordert, wird von den angeblichen Kulturbereicherern vehement abgelehnt. Ihr eigenes Versagen könnten sie sich dadurch offiziell attestieren.



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: