Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentCincopa has a deprecated constructor in /var/www/vhosts/npd-sachsen-anhalt.de/httpdocs/plugins/content/cincopa/cincopa.php on line 15

Ein 23-Jähriger wollte gestern in Bernburg ohne zu bezahlen aus einem Drogerie-Laden flüchten. Eine im Wege stehende Verkäuferin stieß er zur Seite und rannte davon. Dabei lief er zwei Asylbewerbern in die Arme, die ihn – trotz heftiger Gegenwehr, Drohungen und Beschimpfungen - bis zum Eintreffen der Polizei festhielten.

 

Warum steht der Fall bisher nicht als leuchtendes Beispiel in allen Zeitungen? Weshalb wurden die beiden Helden des Alltags noch nicht interviewt? Ganz einfach: Der Täter war selbst ein sogenannter Flüchtling!

 

Nach Angeben der „Mitteldeutschen Zeitung“ ist er außerdem der Polizei „bestens bekannt, unter anderem wegen Körperverletzung, räuberischen Diebstahl und Hausfriedensbruch“. Einen Grund, ihn festzunehmen, zu verurteilen oder auszuweisen sieht man seitens Justiz oder Ausländerbehörde anscheinend nicht. Auch diesmal wurde der Gewohnheitsverbrecher von der Staatsanwaltschaft nach der Vernehmung wieder freigelassen. Der uns „geschenkte“ Mensch, der uns Dinge bringt, die „wertvoller als Gold“ sind, kann also nach Belieben weitermachen. Nebenbei kann er seinen Kumpanen in der Heimat via Smartphone berichten, was in Deutschland alles möglich ist.

 

Rechtsstaat? Das war einmal!